Helfen Sie uns, damit aus der Katastrophe kein Chaos wird!

Liebe Freunde, Förderer und Mitglieder des DRK,

um den vielfältigen Anforderungen des Katastrophenschutzes weiter gerecht werde zu können und die Mobilität zu gewährleisten, wird die Anschaffung eines neuen Einsatzleitwagens (ELW) dringend erforderlich.

Die in den letzten Jahren real anzutreffenden Schadenslagen werden zunehmend komplexer und decken ein breiteres Spektrum ab. Beim DRK-Kreisverband Nürtingen-Kirchheim/Teck gehört beispielsweise der Landesflughafen Stuttgart mit zum Einsatzgebiet. Darüber hinaus nehmen früher eher seltene Schadenslagen, wie Amokläufe und andere schwerwiegende Situationen in ihrer Einsatzhäufigkeit zu.

Auch kleinere Einsätze mit wenig Personal müssen künftig sicher beherrscht werden. Die Infrastruktur des neuen Einsatzleitwagens und die darin eingesetzte, moderne Einsatzleitsoftware bilden die Grundlage für eine intelligente und umfassende Einsatzabwicklung. Der ELW ist somit ein kleines Rechenzentrum. Für die eingesetzten Helferinnen und Helfer ist der ELW Auge und Ohr für einen sicheren Einsatz. Denn richtige Hilfe am richtigen Ort braucht eine gute Lenkung. Mit Ihrer Spende tragen Sie zur Sicherheit unserer Einsatzkräfte bei, damit diese wieder gesund nach Hause kommen.

Im Namen aller unserer ehrenamtlichen Einsatzkräfte danke ich Ihnen bereits im Voraus ganz herzlich für Ihre Spende.

 

 Rolf Siebert
DRK-Kreisvorsitzender

Die Abbildung zeigt einen baugleichen Einsatzleitwagen des DRK-Kreisverband Würzburg e.V.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Jede kleine oder große Spende hilft uns bei der Verwirklichung unserer für die Allgemeinheit in der Region wichtigen Vorhaben.

SPENDENKONTO

DRK-KV Nürtingen-Kirchheim/Teck e.V.

Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen

IBAN: DE05 6115 0020 0056 0636 20

Kennwort: Katastrophenschutz

Weitere Spendenmöglichkeiten per Bankeinzug, Kreditkarte oder Dauerauftrag sowie Informationen über mögliche Zustiftungen, Spendenbescheinigungen und steuerlichen Regelungen finden Sie auf der Website der Zukunftsstiftung des DRK Kreisverbandes Nürtingen-Kirchheim/Teck e.V.

Reichen wir der Zukunft die Hand!

Sollten Sie über eine Einmalspende hinaus Interesse an einer weiterführenden Unterstützung dieses wichtigen Projekts haben, beantworten wir gerne Ihre Fragen hinsichtlich einer Unterstützungs-Kooperation für Unternehmen oder eine private Zustiftung an die DRK-Zukunfts-Stiftung Nürtingen-Kirchheim/Teck.

Informationen zu Zustiftungen durch Schenkung, Erbschaft, Vermächtnis . . .

Eine Zustiftung gibt Ihnen die Möglichkeit in der Region Nürtingen-Kirchheim/Teck die Zukunft mitzugestalten, neue und innovative Projekte, wie den Neubau des DRK-Katastrophenschutz-Zentrums, zu unterstützen und zu fördern.

Die Menschen in unserer Region profitieren von der Zukunfts-Stiftung, die Dank Ihnen, sich für die Menschen in der Region einsetzt und langfristig Sinnvolles bewirkt. Ihr Wunsch mit Ihrem Vermögen anderen Menschen helfen zu können und somit Gutes zu tun, ist die beste Begründung für eine Zustiftung.

Die DRK-Zukunfts-Stiftung kann als Begünstigter bei Schenkungen, Erbschaften oder Vermächtnissen eingesetzt werden.

Was versteht man unter einer 'Zustiftung'?

Bei einer Zustiftung wird das Vermögen dem Stiftungskapital der DRK-Zukunfts-Stiftung zugeführt und somit langfristig erhalten.

Die Erträge aus dem Stiftungskapital werden zur Erfüllung der satzungsgemäßen gemeinnützigen Zwecke in der Region verwendet. Das Stiftungskapital bleibt auf Dauer erhalten und sichert mit den Erträgen die nachhaltige Förderung der Region.

Als derzeit eines der wichtigsten Projekte, treibt die DRK-Zukunfts-Stiftung den Neubau des zentralen Katastrophenschutz-Zentrums für den Altkreis Nürtingen voran.

Wir wissen um die Verantwortung einer Zustiftung und garantieren Ihnen selbstverständlich die sorgfältige Verwendung der uns anvertrauten Mittel.

 

Steuerliche Regelungen nach neuem Stiftungsrecht . . .

Zuwendungen zum Stiftungskapital:
Zuwendungen zum Stiftungskapital können innerhalb eines Zeitraumes von 10 Jahren bis zu einer Höhe von maximal einer Million Euro steuerlich zusätzlich zum allgemeinen Spendenabzug als Sonderausgabe abgesetzt werden.

Spenden von Privatpersonen:
Privatpersonen können Spenden bis maximal 20 Prozent des Gesamtbetrages Ihrer Einkünfte steuermindernd als allgemeinen Spendenabzug geltend machen.

Spenden von Unternehmen:
Unternehmen können Spenden bis maximal 0,4 Prozent der gesamten Umsätze und der aufgewendeten Löhne und Gehälter steuermindernd als allgemeinen Spendenabzug geltend machen.

Testamentarische Zuwendungen und Schenkungen:
Auf testamentarische Zuwendungen und Schenkungen zugunsten der DRK Zukunfts-Stiftung entfallen keine Erbschafts- oder Schenkungssteuern. Ihre Zustiftung geht somit in voller Höhe und ohne Abzüge in das Stiftungskapital der DRK-Zukunfts-Stiftung über.

Wir beraten Sie gerne . . .

Sie möchten dauerhaft etwas bewegen?
Und Sie interessieren sich für eine Zuwendung zugunsten der DRK-Zukunfts-Stiftung? Dann setzten Sie sich mit uns in Verbindung.

Wir sind jederzeit gerne für Sie da!
Immer mehr Menschen haben den Wunsch durch eine Zustiftung etwas unvergängliches zu schaffen und Projekte nachhaltig zu unterstützen. Bei uns unterstützen Sie ganz konkrete, gemeinnützige Projekte in der Region.

Rufen Sie uns an, wir erläutern Ihnen gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch die Details rund um die Zustiftungsmöglichkeiten für die DRK-Zukunfts-Stiftung. So finden Sie schnell heraus, welche Form des Stiftens am besten zu Ihnen passt.

Ansprechpartner:
Rafael Dölker
Telefon: 07022/7007-20
E-Mail: info@drk-zukunftsstiftung.de

Weitere Informationen unter:
http://drk-zukunftsstiftung.de

Kontaktaufnahme:

13 + 12 =

P.S.: Anfragen über Spenden- und Zustiftungsmöglichkeiten behandeln wir selbstverständlich diskret und vertraulich. Auf Wunsch veröffentlichen wir namhafte Zuwendungen von Privatleuten oder Unternehmen nach Fertigstellung des Bauvorhabens auf einer Sponsoren und Stiftungstafel im DRK Katastrophenschutz-Zentrum für den Altkreis Nürtingen in Owen. Wenn Sie uns jedoch ohne Namensnennung unterstützen möchten, so berücksichtigen wir dies selbstverständlich.

Pin It on Pinterest